26. Griesheimer Silvesterlauf

Er fand statt. Der 26. Griesheimer Silvesterlauf. Real, nicht virtuell, wenn auch mit Teilnehmerbegrenzung auf 250 Personen. Nicht je Lauf, sondern insgesamt.

11°C am Morgen und 15°C am Nachmittag bei zunächst Sonnenschein, später dann zog es sich etwas zu. Wer teilnehmen wollte musste sich entscheiden und eine Diät machen. Laufen und Mittagessen ging nicht zusammen. Dafür gab es danach statt Eintopf Getränke, Bananen und Kuchen.

Der erste Start über 5 Km war um 11 Uhr, nachdem kurz zuvor die Schülerinnen und Schüler über 1,2 Km gestartet waren. Die 5 Km gewann Daniel Schottenheimer aus Darmstadt, den Schülerlauf Ibrahim Kanlic vom örtlichen Veranstalter TuS Griesheim.

Zum Hauptlauf über 10 Km kam dann um 12 Uhr etwas Betrieb auf. Die Startliste las sich zunächst seltsam, waren das doch für die örtlichen Verhältnisse und Gewohnheiten weitgehend unbekannte Namen. Im Telefonbuch würden die allermeisten davon unter „außerbezirkliche Empfehlungen“ einsortiert. Nach rund 33 Minuten war mit Tom Holzmann der Sieger dann im Ziel. Ihm folgte mit Jan Tschernoster jemand, dessen Name eigentlich mit Fahrrädern verbunden war, bis er seine Karriere als Radprofi aus wie man hört gesundheitlichen Gründen beenden musste. Dritter in diesem Lauf wurde Heiko Baier aus Braunschweig. Somit hatten alle drei auf den Treppchen eine etwas weitere Anreise hinter sich. Der Erste startet für den LLC Wonnegau, das ist die Gegend rund um Alzey; der Zweite kommt aus Bergkamen, was bei Unna liegt; und der Dritte kommt nach der Liste aus Braunschweig.

Beste Frau über die 10 Km wurde mit 7 Minuten „Rückstand“ Jana Uderstadt vom DSW Darmstadt. Bester Lokalmatador war Jürgen Zehnder aus Crumstadt auf Platz 4.

Alle Ergebnisse lest ihr bei MyRaceResult.

Für Bilder wendet euch bitte an den Veranstalter oder den offiziellen Fotografen.