Animal Farm

Wer erinnert sich noch an den als Schullektüre beliebten Roman von George Orwell?
Alle Tiere sind gleich – manche Schweine sind gleicher!

So auch im deutschen Sport. Offiziell ein totales Zuschauerverbot in der Ausschreibung mit Corona begründen, aber handverlesene Lieblinge einladen! Ich bin nicht mehr nur enttäuscht, ist so ein Verhalten einer wahren Demokratie unwürdig. Ich komme mir vor wie im falschen Film!

Auch Fotografen sind im Grunde genommen Zuschauer. Nur wie gesehen nicht alle! Wer den Zuschauerbegriff auf Gaffer und Bravorufer verkürzt hat seit Jahren nichts verstanden.

In Eschborn steht ein Möbelhaus, und dorthin zieht es schon seit Jahren verschiedene Radrennen. Dort war schon lange Start der Velotour, und ebenda war am vergangenen Sonntag der „Ausweichstandort“ des Rennens, das sonst in Sossenheim stattfindet und bislang nicht im Ruf stand, sich die Sache passend zu machen.

Bislang!

Es war nicht das erste Mal, dass sich ein Fotograf als Betreuer getarnt eingeschlichen hat. In Karbach war dasselbe zu beobachten. Die Teams und der Veranstalter haben das goutiert. In den sozialen Medien wird dieses Verhalten honoriert, während die, die sich an die Regeln halten, die Gelackmeierten sind! Im buchstäblichen Sinn dieses Wortes und der Werte, die ein solches Gesellschaftsbild vertritt.

Die Botschaft lautet: Beschiss lohnt sich!

Ich hatte bereits vor Monaten die Bundesregierung gefragt, wie ihre offizielle Definition des Begriffs der Presse sei. Bis jetzt habe ich keine Antwort erhalten!

Früher war das klar: das sind die Zeitungen, der Rundfunk, das Fernsehen. Heute aber streiten sich viele darum, ob und inwieweit z.B. auch Blogger darunter fallen. Es würde diese Praktiken ein für allemal beenden!

Betrachtet man nur die technischen Möglichkeiten steht heute ein Blogger einem Zeitungsmitarbeiter nicht mehr nach. Es gibt also nur noch einen Grund, den einen davon zu diskriminieren: das Geld.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, und ihr seid es die sich jetzt mal bekennen müssen!

Entweder ihr fahrt damit fort, dann habt ihr nach Corona kein Publikum mehr, oder ihr schafft Ordnung. Alle sind gleich, was eine allfällige Ansteckungsgefahr betrifft. Biologisch kennt die Natur da keinen Unterschied, und wer womit sein Geld verdient spielt da auch keine Rolle.

Wie die Wahrheit in Bezug auf eure Verkündigungen aussieht kann heute jedermann im Netz nachsehen. Das eine reden, das andere tun! Mehr braucht man dazu nicht mehr zu sagen!