Frühjahrslauf Groß-Gerau

GROSS-GERAU – Gut besucht war die 35. Austragung des traditionellen Frühjahrslaufs gestern an der Mönchbruchschneise. Wer sich den Termin nicht merken kann, der Lauf ist IMMER am Faschingssamstag Nachmittag am Woogsdamm um 15 Uhr.

Reichlich 300 Voranmelder verzeichnete die Liste kurz vor dem Lauf, das Ziel sahen dann laut Ergebnis 334 Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen.

Allen voran: Demeke Wosene, der den Windschatten der Vorausradfahrer taktisch günstig nutze – oder wollte er sich vor den Fotografen verstecken?

Der Sieger: Demeke Wosene

Man könnte eigentlich wissen, dass das „Eile mit Weile“-Spiel zwecklos ist. Wir kriegen dich ja doch! 😉

Das Rüsselsheimer Talent ließ ab Start keinen Zweifel aufkommen und lief mit Abstand vorne weg. Seine Zielzeit: 32:58 Minuten.
Das ist allerdings immer noch rund zwei Minuten langsamer als der ewige Rekord von Dominik Burkhardt aus dem Jahr 1999. Damals brauchte er 30:11,1 Minuten für die 10 Kilometer.

Die Strecke? Einmal den langen Damm rauf und runter mit einer langen Schleife kurz vor Mörfelden. Wer am Schwimmbad rauskommt ist zu weit gelaufen!

Nun würde ich euch gerne mehr Fotos vom Lauf zeigen – aber es gibt da leider ein gewisses Problem. In der Ausschreibung findet man unter „Datenschutz“ wieder einen bestimmten Satz: „Vom Veranstalter während der Veranstaltung ge­machte Fotos können ohne Vergütungsanspruch genutzt und im Internet veröffentlicht werden.“

Was will uns der Autor damit sagen? Der einst Marcel Reich-Ranicki zugeschriebene Spruch hat an Aktualität seit der DSGVO-Reform nichts verloren! Wenn sich der Veranstalter wie hier alleine das Recht herausnimmt, Bilder zu machen, dann bedeutet das für alle anderen Fotografen, dass sie ihre Bilder entweder nur für die Privatschatulle oder für Berichterstattung machen dürfen. So sei es. Zu diesem Spiel gehören allerdings immer zwei! Spätere Fragen nach Bildern sind daher jetzt zwecklos! In letzter Konsequenz war ich daher auch nicht in der TV-Halle bei der Siegerehrung, und wie man hat sehen können ist auch der Pressefotograf der Zeitung nach dem Start gleich wieder gegangen ohne den Zieleinlauf abzuwarten. Die Presse braucht auch nur das eine Bild.