Marathonstaffel Mörfelden

Draussen, vom Walde, da komm ich heut´ her, und muss euch sagen, mich friert gar sehr!

Als heute früh um 9 die ersten Läufer auf die Strecke geschickt wurden waren es im Waldstadion von Mörfelden gerade mal -7°C. Zwar bei heiterem, nicht ganz wolkenlosem Himmel, aber da die Sonne gerade erst am Aufgehen war bitterkalt. Das war weniger für die Läufer auf ihrer Teilstrecke schlimm als eher für jene, die da standen und warteten.

Ein Marathonlauf findet üblicherweise auf Asphaltstraßen statt und mißt 42,195 Kilometer. Das heute fand im Wald statt, und dann auch noch auf knüppelhart gefrorenen Wegen, die auch sonst schon krumm und bucklig daherkommen. Manche Staffeln waren heute keine echten, weil nur mit einem Läufer besetzt, der eben den ganzen Marathon lief. Vier verschiedenfarbige Startnummern übereinander mutierte das dann zu einem „Abrissunternehmen“. Staffeln bestehen bei diesem Lauf normalerweise aus vier Personen, männlich wie weiblich, die jede/r 10,… Kilometer liefen. Erst am Ende weiss man, wer gewonnen hat, da die Reihenfolge der Staffelläufer beliebig ist. Bei mancher Staffel liefen die Schnellen vorne, bei anderen hinten. Die Zwischenreihenfolge nach jeder Runde sagt insofern noch nicht sehr viel aus.

Gewonnen hat zum Schluss die Staffel LG Rüsselsheim 1 bei den Männern, das Team Ellguth Sports Networking bei den Frauen, die Deutsche Bahn bei den Mixedstaffeln sowie der MTV Kronberg bei den Senioren M40. Der Sieg bei den Sonderstaffeln ging an den Sololäufer Andre Klaus, der den Marathon unter 3 Stunden lief. Seine Zeit 2:59:46. Der schnellste Läufer am heutigen Tag, Demeke Wosene, garantierte den Rüsselsheimer Erfolg mit zwei schnellsten Runden in 36:12 und 37:07 Minuten auf die reichlich 10 Kilometer.

Man sieht an den Zeiten, dass heute keine Rekorde gefährdet waren. Der Bestehende steht seit über 20 Jahren. Bei der Kälte konnte man das auch kaum erwarten.

Das Ergebnis weist 118 Teilnehmer insgesamt aus, davon 14 Sonderstaffeln, 26 bei den Senioren, ebensoviele Mixed, sowie 36 Männerstaffeln, wobei ich nicht glaube dass Claudia Z. ein Mann ist. Das sollte also eher eine Mixedstaffel sein, die in die Männerwertung gerutscht ist. Frauenstaffeln waren 16 im Ziel.

Ergebnisse findet man bei MyRaceResult.com.
Mehr vom Lauf hier:

Dieses Video ansehen auf YouTube.