Winterlaufserie Jügesheim

RODGAU – Wer der Ausschreibung folgend am ersten Adventssamstag zum Sportzentrum von Jügesheim fuhr hatte eigentlich schon die Hälfte verpasst, bevor der Lauf richtig begonnen hatte. 

Was nämlich nicht in der Ausschreibung zur Winterlaufserie erwähnt wurde war der eben immer am ersten Adventswochenende stattfindende Nikolauslauf der örtlichen Grundschulen für deren dritte und vierte Klassen, die ab 13 Uhr auf einen 2,5 Kilometer langen Rundkurs geschickt wurden.

Die Läufe waren gut besucht. Dementsprechend voll waren die Parkplätze, sodass zum Hauptlauf die Autos überall herumstanden. Auch am Rand von so manchem Acker.

Das Foto zeigt den zweiten Start des Tages für die vierte Klasse. Nach zwei Runden waren die Kinder mit ihrem Teil der Veranstaltung fertig. Auch die Zuschauer wurden mit so manch lustiger Szene überrascht. Ich bedauere euch aus rechtlichen Gründen die Fotos nicht in der Galerie zeigen zu können.

Es wurde 15 Uhr. Reichlich spät wenn man bedenkt, dass um diese Jahreszeit gegen 16 Uhr die Dämmerung einsetzt und die letzten Läufer im Hauptlauf über 10 Kilometer somit vor der Finsternis im Wald davon liefen. Spätestens gegen halb Fünf ist es finster!

Schon auf der einführenden halben Stadionrunde begann sich das Feld auseinander zu ziehen. Die Spreu trennte sich rasch vom Weizen.

Hier führte der spätere Sieger, Niklas Krämer (Wiesbadener LV), das Feld bereits an. Der Lauf führte aus dem Stadion hinaus in den Wald, um auf einer großen P-förmigen Schleife wieder zum Stadion zurück zu kommen. Nach etwa 9 Kilometern am Waldrand sah die Zusammensetzung immer noch so aus. Niklas vorne weg, beäugt vom Vorausradfahrer, der sich immer wieder umdrehte. Fürchtete er, seinen Anhang zu verlieren?

Neun Sekunden hinter Niklas folgte schon Marius Abele vom SSC Hanau-Rodenbach, der sich mit Sebastian Hauf (TV Trebur) um die Plätze beim Zieleinlauf stritt.

In der Wertung waren beide jedoch in verschiedenen Klassen unterwegs, sodass das Tagesergebnis lautete:
1. Niklas Krämer, U20
2. Marius Abele, U20
3. Sebastian Hauf, 1. HKM

Es folgten zwei Junioren: Sultan Abdu (LG Eintracht Frankfurt) und Lukas Abele.
Der Sieger der U18, Max Grabosch, wurde Gesamtachter. Für mehr Ergebnisse besucht bitte MA:XX-Timing.

Bilder dazu findet ihr in der Galerie.