ROTHAUS Bike Giro 2018, Tag 1

„Stiebi“ Simon Stiebjahn hat seine Favoritenrolle als Vorjahressieger und Lokalmatador erfolgreich ausgelebt und das heutige Einzelzeitfahren über 10 Kilometer gewonnen.

Machen wir es kurz – Zeit für lange Reden ist heute Abend nicht mehr.

Als die heutige 1. Etappe am Feldberg heute um Punkt 14 Uhr startete war noch nicht abzusehen, wie das Ergebnis aussehen würde. Ausser man hörte auf sein Gefühl. Der letzte Starter war für 17:32 Uhr angesetzt, das war Simon Stiebjahn. Es sprach viel dafür dass er seine Erfahrung und seine Streckenkenntnis ausspielen würde. So war es dann auch.

Aber noch jemand anders blieb dem Motto treu. Die Letzten werden die Ersten sein.
Das war Mandy Platzdasch! Die Fahrerin des MTBC Wehrheim hatte schon auf der Anreise ihre Pechsträhne verausgabt, sie blieb auf der Autobahn mit Panne liegen und kam daher viel zu spät zum Start. Die Veranstalter hatten aber ein Einsehen, sie durfte Nachstarten.

Daher fiel ihr die „Ehre“ der letzten Starterin des Tages zu. Die Chance wollte sie nutzen, was sie auch tat. Und wie!

Als sie zuletzt ins Ziel fuhr traute der Sprecher seinen Augen kaum. Tagesbestzeit der Damen … So stand sie dann oben auf dem Treppchen bei ihrer Altersklasse.

Was folgt morgen? Die Fortsetzung von heute!

Startaufstellung zur 2. Etappe wird um 9:30 Uhr auf dem Plateau vor dem Feldberg sein. Start dann um 10. Es folgt eine fordernde Runde über den Rinken und den Stollenbacherhof nach Todtnau, wo im Kurpark die erste Verpflegung sein wird. Da ist rechnerisch auch in etwa Halbzeit. Von da gehts weiter via Menzenschwand zurück zum Feldberg, wo man zum Mittagessen mit den ersten Zieleinläufen rechnet.

Wir werden sehen wer dann die Nase vorn haben wird.

Video dazu hier … im Anhang des Artikels.