Lindensee-Laufserie Rüsselsheim 2017-2

In vielfacher Hinsicht war der heutige zweite Durchgang der Lindensee-Laufserie in Rüsselsheim ein Event der gemischten Gefühle. Standen bis gestern lediglich 60 bzw 80 Voranmelder auf den Startlisten, so fanden sich heute nach dem Regen der vergangenen Tage doch eine ordentliche Anzahl Teilnehmer zum Wettbewerb ein. 

Die geringe Anzahl an Voranmeldern trieb dem Veranstalter bereits die Sorgenfalten ins Gesicht: „Wir müssen uns was einfallen lassen! So wenige Teilnehmer …“ Ins Ziel fanden schlußendlich dann aber doch 104 Läufer/innen über 5 und 234 über die 15 Kilometer. Der entscheidende Faktor war mal wieder das Wetter.

Es hatte die letzten Tage so viel geregnet, dass der Sprecher vor dem Start schon eine Fangopackung ankündigte. Die Wege im Wald sind jedoch gut befestigt, und der Kurs in Form einer großen Schleife hält sich weitgehend daran. Wer also plötzlich mitten unter Bäumen steht hat die Abzweigung verpasst!

Die Lindenseelaufserie ist ein Event der alternierenden Angebote. Die Länge der Läufe variiert. Zwar werden jeweils „Einsteiger“läufe über 5 Km angeboten, die eigentliche Serie wechselt aber von 10 Km im ersten und dritten Lauf und 15 Km im zweiten.

Kommen wir zum Ergebnis. Die 5 Km gewann Bastian Schäfer aus Mainz. Sein Verein TCEC weist ihn als Triathleten aus. Die Zeit von 17:09 Minuten ist ordentlich. Die beste Frau folgt in der Liste auf Platz 19. Regina Blatz kommt vom TuS Griesheim und brauchte 21:50 Minuten. Der letzte im Ziel war auf Platz 104 Hansi Mundschenk. Der vereinslose Läufer ist Jahrgang 1940 und demnach 77 Jahre alt.

Der Hauptlauf über 15 Kilometer wurde mit 10 Minuten Vorsprung gestartet und ging schon um 14:20 Uhr auf die Strecke. Das hatte leider Folgen für die Lokalpresse, die diese „kleine“ Änderung offenbar nicht mitbekommen hatte. Der Fotograf jedenfalls erschien erst am Start, also ihm die Läufer schon entgegen kamen. Panik brach aus! Was lernen wir daraus? Verlaß´ dich auf andere, und du bist verlassen! Auch wenn es der eigene Redakteur war, der die überholte Startzeit weitergeleitet hatte. Recherchiere nach Möglichkeit selbst!

Der Lauf wurde fette Beute des TV Trebur. Sebastian Hauf und Raphael Schmitt machten das Ergebnis unter sich aus. Der eine gewann die Männerklasse, der andere die M35. Die Zeit? 52:19 bzw. 52:33 Minuten. Für 15 Kilometer quer Beet ist das gut. Die erste Frau findet man hier auf Gesamtplatz 24. Irina Haub von DJK Flörsheim brauchte 1:00,57 Stunden.

Es war gut, dass ich der Anfrage des versetzten Fotografen nach Startbildern nicht nachkommen konnte, weil ich für den Start der 5 Kilometer um 14:30 Uhr noch ein Stück weit laufen musste, um die geplante Position am Ortsausgang zu erreichen. Bewegung soll gut tun, sagt man. Leider war meine Kamera da etwas anderer Meinung. Sie quittierte das Wiedereinschalten ganz einfach mit einem „Card ERR“, also mit grober Unlust! Das Festplattendienstprogramm fand dann zuhause ein korruptes Dateisystem. Die bis dahin aufgenommenen Bilder vom 15-Km-Start waren zwar noch da, es konnten aber keine neuen mehr geschrieben werden. Ersatzkarten? Bei einem Stückpreis für XQD-Karten von rund 400 Euro – illusorisch. Ich bin (leider) nicht mit Rockefeller verwandt, sondern lebe nach meinen Möglichkeiten. Zudem kann der Fachhandel regelmäßig nichts liefern.

Ich werde das jetzt mal eine Weile beobachten, und wenn das nochmal vorkommt bekommt mein Fotohändler Besuch wegen der Garantieabwicklung. Die D500 ist schließlich fast neu und noch kein Jahr bei mir im Einsatz. Da darf sowas nicht vorkommen, und wenn man bedenkt dass bis dato meine Canon 1D´s einwandfrei mit CF-Karten ihren Dienst taten sehe ich jetzt nicht so recht ein dass die neumodischen XQD, die Nikon des Tempos wegen einsetzt, Ärger machen. Bei dem Preis gleich gar! Da ich immer vor jedem Shooting die Karten frisch in der Kamera formatiere muss das Problem dort aufgetreten sein.

Weitere Bilder gibt es von da her heute leider keine.
Ergebnisse findet ihr beim Veranstalter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*