Radrennbahn, die nächste …

Heute war wieder Trainingsrennen in Darmstadt, diesmal allerdings mit Beigeschmack. Jeder wartete auf jeden, keiner hatte anscheinend die Ausschreibung gelesen … 

So hatte auch kaum wer das ebenfalls heute stattfindende Bahnrennen in Ludwigshafen-Friesenheim auf der Rechnung, in dessen Folge mangels Beteiligung schon um 18 Uhr das heutige Nachwuchsrennen abgesagt werden musste. Es waren nur zwei Teilnehmer erschienen.

Es wurde 19 Uhr, die übliche Startzeit für die Erwachsenen, und die Anwesenden wurden langsam nervös! Wer fehlte? Der WA …

Der erschien eine halbe Stunde später und verwies die Erstaunten auf die Ausschreibung, wo die Startzeit auf 19:30 Uhr angesetzt war. Durchgeführt wurden dann drei Rennen. Einmal Scratch für die Elite über 15 Runden, dann 10 Runden Scratch für die Senioren und zum Schluss 100 Runden Punktefahren mit einer Wertung alle 10 Runden, diesmal alle zusammen. Das waren: 5 Elitefahrer, drei Senioren und eine Frau.

Wer anfangs dachte, das Rennen über 100 Runden würde nur vor den Wertungen hektisch, hatte eine eherne Regel vergessen: Rundengewinn geht vor Punktgewinn! Das hatten aber die beiden „Bierbrauer“ vom Team Erdinger Alkoholfrei, Marc Wunderlich und Tim Gebauer, durchaus in ihr Konzept aufgenommen und machten dementsprechend Dampf. Zur Halbzeit war dieser Punkt entschieden, und es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel zwischen den beiden vorne, die mit einem zunehmend frustrierten Restfeld machten was sie wollten.

Kommende Woche geht es wieder am Mittwoch Abend an gleicher Stelle weiter mit einem weiteren Rennen mit Bahnmaschinen, und es war ebenfalls zu hören man wolle einen Grillabend veranstalten wenn die Verhältnisse das hergäben. Bitte erkundigt euch wenn ihr daran Interesse habt …