Griesheimer Silvesterlauf

Der 31.12. bot erneut wie auch in den Vorjahren allerlei Gelegenheit zur sportlichen Betätigung. Dieses Jahr fiel vom Datum her die Entscheidung schwer, fanden doch die Läufe in Frankfurt und Griesheim diesmal am gleichen Tag statt. Üblicherweise läuft man in Frankfurt eben nicht an Silvester, sondern am letzten Samstag im Dezember, was diesmal auf Weihnachten fiel. So starteten am heutigen Donnerstag vier Läufe im Griesheimer Wäldchen auf der bekannten sandigen Runde mit Streckenlängen von 1 bis 10 Kilometer.

AF1V3537Den Anfang machten um 13 Uhr die 128 offiziell benannten Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die 5-Km-Strecke.
Es gewann in einer Zeit von 16:03 Minuten Jannik Oeler von der heimischen Triathlonabteilung vor Henri Hansert (LG Offenburg). Den dritten Platz belegte Marius Overdick, der ebenfalls für die TuS-Triathleten startet. Beste Frau wurde auf Gesamtplatz 19 Nicole Leder. Über sie muss man in der Region nicht viel sagen, man kennt sie 😉 Die Einlaufliste weist 110 Personen aus.

Dieser Lauf ist auch für branchenfremde Gäste eine prima Gelegenheit, über den Winter nicht einzurosten! So findet man nicht nur Triathleten unter den Läufern, sondern als Beispiel auf Platz 16 auch einen Mountainbiker. Constantin Kolb startete hier für den TSV Braunshardt. Er fährt üblicherweise aber zumindest im Sommer eher Radrennen.

Fünf Minuten nach den „Großen“ startete ein Schülerlauf über 1,1 Km für die 12jährigen und jünger. Es gewann Anja Reiß vom TSV Pfungstadt. Sie brauchte dafür 4:15,6 Minuten.
51 Kinder kamen ins Ziel.

Danach gab es eine größere Pause, ehe um 14 Uhr der Hauptlauf über 10 Kilometer startete. Aufgrund der Konkurrenz zu Frankfurt waren die bekannten Asse eher spärlich vertreten, was aber auch eine Chance für andere bot, sich ins Rampenlicht zu schieben. AF1V3777So gewann Philipp Reinhardt den Gesamteinlauf und die M20 in 32:18 Minuten, er läuft für den SV Einheit 1875 Worbis.  Auf dem zweiten Platz lief Horst Reichel ein, der für den DSW Darmstadt startet. Dritter wurde Marvin Thomas vom LAC Quelle Fürth. Er wurde 1. der MJ U20. Man kann daran auch die überregionale Bedeutung erkennen, die auch ein vergleichsweise kleiner Lauf bei den Sportlern hat. Griesheim – da weiss man was man hat! Laufen in familiärer Atmosphäre, wo gibt es das denn sonst noch?

AF1V3835-2Eine besondere Erwähnung wert ist das Ergebnis von Ralf Arnold. Er erreichte auf Ansage eine Zeit von 39:37 Minuten, und damit Platz 5 der M40. Er startet für die MTG Mannheim – und ist blind. Da ist so ein Lauf eine ganz außergewöhnliche Leistung, die Ansporn auch für andere sein kann!

Das Ergebnis des Schülerlauf über 2,1 Km mit 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist schnell erzählt, es gewann Lars Hinüber mit großem Vorsprung. Er war der älteste Teilnehmer im Feld und läuft für den ASC Darmstadt. Zwischen ihm (6:47,5 Min.) und dem zweitplatzierten Sieger der MJ U14, Lucas Imbsweiler (TV Limbach, 7:50,8 Min.) war mehr als eine Minute Abstand! Die Siegerin der WJ U14, Sophia Conrady vom TV Groß-Gerau, belegte den vierten Gesamtrang in einer Zeit von 8:35,9 Minuten.

Ergebnisse sind online, 248 Bilder findet ihr in der Bildersammlung.

Ach ja – wer von euch nicht weiss was er im neuen Jahr so tun soll: am 9.1.2016 wartet in Offenbach die Suppenschüssel auf euch!