Deutsche Meisterschaften 2015

Viele Wege führen nach …
Nein, nicht nach Rom, sondern an diesem Wochenende nach Einhausen, Bensheim oder Nidda!
Es war das Wochenende der Deutschen Radsport-Meisterschaften, einmal im Einzelzeitfahren, zweimal im Straßenrennen – Wertungen zur Rad-Bundesliga inklusive.
Die Männer und Frauen ermittelten am Freitag in Einhausen ihre Zeitfahrmeister, und am Sonntag hätte man sich teilen können. Einmal zur Meisterschaft der Profis in Bensheim mit dem „Hot Spot“ Kuralpe im Odenwald, ein ander mal zu den Nachwuchssportlern im malerischen Nidda im Vogelsberg. Das hochverehrte Publikum hatte die Qual der Wahl. Alle drei Veranstaltungen lohnten sich.
Hinkommen, angucken, nachmachen 😉
Zum Teil sogar „mitmachen“, denn in Bensheim war auch ein Jedermann- und Prominentenrennen eingebaut, das über eine Runde der Rennstrecke führte. „Deutsche Meisterschaften 2015“ weiterlesen

Rad-DM Einhausen

Ein Pokerspiel der besonderen Art fand gestern bei den Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren statt. Auf dem etwas aufgebohrten Rundkurs des ehemaligen Radrennens „Rund um den Jägersburger Wald“ gaben sich die besten Zeitfahrer und Zeitfahrerinnen Deutschlands ein Stelldichein. Erwartungsgemäß gewonnen hat Tony Martin, und das mit einem Vorsprung, bei dem seinen Konkurrenten bestenfalls eine Statistenrolle zuteil wurde. Geringfügig verzockt scheint sich dagegen Hanka Kupfernagel zu haben, die ihrer Startgruppe zwar ebenfalls mit erheblichem Vorsprung enteilt war, zum Schluss aber dennoch „nur“ Vierte wurde. Tröstlich war da immerhin die Mannschaftsführung in der Radbundesliga, zu der die Rennen ebenfalls gezählt wurden. Den Anfang machten bei schönstem Radsportwetter um 12 Uhr die Männer der U23. Der neue Deutsche Meister in dieser Klasse heisst Lennard Kämna vom Team Stölting, ein Name, der aktuell schon öfter in Erscheinung getreten war. Die Siegerehrungen fanden dann ab 21 Uhr im großen Saal des Bürgerhauses statt, in dem auch das Rennbüro und das Pressezentrum untergebracht waren.

Die offiziellen Ergebnisse kann man bei rad-net.de nachlesen, Impressionen von der DM sind in der Bildersammlung.

Robert-Lange-Gedächtnisrennen

Zu Ehren des leider vor einigen Jahren verunglückten Trainers Robert Lange findet morgen in Frankfurt-Sossenheim erneut ein Radrennen statt. Die Runde am Volkshaus von 1,1 Kilometern Länge ist durch zahlreiche Kurven tückisch und hat in der Vergangenheit schon zahlreiche Sturzopfer gefordert. Sie machen das Rennen durch ständige Tempowechsel aber auch unberechenbar und damit interessant.
Erster Start wird um 10 Uhr sein mit dem Rennen der U11 über 9 Runden. Voraussichtliche Höhepunkte bilden die Rennen der Junioren U19 um 12: 45 Uhr sowie der Elite KT/A/B/C um 15:30 Uhr, das zugleich auch den Abschluss bildet.
Alle Rennen werden auf Endspurt ausgefahren, sind also keine Kriterien. Start und Ziel ist wieder in der Westerwaldstraße, leicht zu finden in der Nähe der Kirche.
Parkplätze sind knapp, und aufgrund der Straßensperren sollte man rechtzeitig anreisen. Leider ist dies mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur mühsam bzw. gar nicht möglich.
Die Ausschreibung findet ihr hier.