MTB Bundesliga, Wombach

Aller guten Dinge sind drei! So sagt der Volksmund.
Heute habe ich in Lohr am Main die Eröffnung der Mountainbike-Bundesliga besucht, wo in der Altstadt ein Eliminator ausgefahren wurde. 
Was ist das? Man nehme eine mit Hindernissen präparierte Strecke von 500 Metern Länge und schaue, wer nach mehreren Ausscheidungen gewonnen hat. Es kommen bei jedem Lauf rund die Hälfte des jeweils 4 Fahrer starken Feldes weiter, der Rest scheidet aus. So ähnlich wie bei BMX. Mehr Bilder folgen.
Hier sind die Bilder der Siegerehrungen:
9C6T2346 9C6T2350 9C6T2354 9C6T2359 AF1V8240 AF1V8259

 

Diese Bilder sind noch nicht abschliessend bearbeitet, sondern aus Zeitgründen „as is“ von der Speicherkarte hierher kopiert worden. Nach der Bearbeitung werden sie auch richtig ausgerichtet präsentiert werden.

Morgen plane ich, mich auf einen unzuverlässigen Bundesgenossen zu verlassen – das Glück!
Mit eben jenem sollte es möglich sein, morgens in aller Herrgotts Frühe in Mainz-Kastel das Kriterium der C- bzw. der KT/A/B-Klassen zu besuchen, danach schleunigst nach Wombach zu fahren, den Wald zu stürmen und die entscheidenden Rennen der Männer und Frauen Elite zu fotografieren.

Das Problem ist die Zeit. Ich kann nicht 100%ig abschätzen, wie lange die Rennen in Mainz-Kastel genau dauern werden, und wie lange man danach braucht, um nach Wombach zu kommen. Üblicherweise liegt die Fahrzeit bei etwas mehr als einer Stunde, was reichen sollte. Ich weiss aber nicht, wo dort die Parkplätze liegen, und wie viele es davon gibt. Zeit für längere Anmärsche ist nicht da.
Ob das Plänchen dann auch wie gewünscht funktioniert – man wird sehen…

Später mehr.

Meine Bilder vom XCE in Lohr sind in der Bildersammlung.